GTSV Wormersdorf II - FC Pech = 4:2 (0:0)

Überraschung im Tomburg-Stadion. Trainer Guido Trimborn trifft als Spieler dreimal. Torwart Jürgen Breitkopf mit zwei Vorlagen!

 

 

 

 

Identischer Spielverlauf wie vier Tage zuvor bei FC Bayern – Juventus Turin

Ohne Ergänzungsspieler und mit reaktiviertem Trainer schaffte man eine faustdicke Überraschung gegen den Tabellenzweiten.

Mit Glück und Geschick und vor allem mit einer kämpferisch guten Einstellung schaffte man in der höhepunktarmen ersten Halbzeit ein torloses Remis.

Der zweite Durchgang war dann etwas aufregender. Die Gäste kamen mit großem Selbstbewusstsein aus der Kabine. Eine größere Unaufmerksamkeit in der Tomburg-Abwehr verhalf den Gästen zur 0:1 Führung (48.). 120 Sekunden später konnte Kapitän Sascha Wenn den gegnerischen Stürmer nur regelwidrig attackieren und der Referee entschied auf Foulelfmeter. Dieser wurde eiskalt zum 0:2 verwandelt (50.). Einige der knapp 60 Zuschauer befürchteten Schlimmes.

Aber die Tomburg-Reserve kam blitzschnell ins Spiel zurück. Guido Trimborn verkürzte, nach Zuspiel von Björn Bremmekamp, auf 1:2 (55.). Einen weiten Abschlag von Torwart Jürgen Breitkopf konnte Trimborn sehenswert aus 22 Metern zum Ausgleich nutzen (57.). In der Zusammenarbeit ein Tor von 92 Jahren Lebensalter.

Der Gast war sichtlich geschockt und wusste mit der neuen Situation nicht viel anzufangen. Die Wormersdorfer Defensive machte ganze Arbeit. Immer wieder bekam man einen Fuß dazwischen. Als Neuzugang Daniel Wenn, nach Verletzung wieder in Aufgebot, nach Vorlage seines Bruders das 3:2 erzielte war die Überraschung fast komplett (78.).

Tumulte um eine beinahe gegebene Gelb-rote Karte beruhigten die Nerven nicht (81.). Breitkopf konnte sich noch zweimal mit Superparaden auszeichnen (84. + 90.) und den vierten Treffer einleiten. Sein Abschlag fand mit Trimborn erneut einen dankbaren Abnehmer in der Nachspielzeit (92.).

Fazit: Ein 0:2 kann halt nur Bayern und SV Wormersdorf II umbiegen. Ohne Auswechselungen bleibt der Spielfluss erhalten.

0:1 - 48. Minute
0:2 - 50. Minute – Foulelfmeter
1:2 - 55. Minute – Guido Trimborn
2:2 – 57. Minute – Guido Trimborn
3:2 – 78. Minute – Daniel Wenn
4:2 – 92. Minute – Guido Trimborn

Es spielten: Breitkopf - M. Bremmekamp, S. Wenn ©, Hüber, Dreeser, Mattick, B. Bremmekamp, Müller, Markovic, D. Wenn, Trimborn

 

(Bericht: A. St.)

 

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019