BrennekampSV Wormersdorf II – SV SW Merzbach II = 6:1 (3:0)


Die Zweite ist eine Wundertüte! Kantersieg gegen einen direkten Gegner!

Einen unerwarteten hochverdienten Heimsieg landete die Tomburg-Reserve gegen die Zweite aus Merzbach.

Wie zuletzt gegen den FC Pech und nicht wie gegen FC Rheinbach II trat die Zweite robust und einsatzwillig an. Die frühen Tore durch Björn Bremmekamp, nach Zuspiel von Stephan Müller, in der 6. Minute und der tolle Treffer von Stefan Moog (Vorlage B. Bremmekamp) in Minute 11 brachten die Grünen überraschend schnell in Front. Als Lukas Frank (Vorlage Nicola Frahmann) zum 3:0 erhöhte, war der „Drops“ eigentlich schon gelutscht (22.). Die Merzbacher kamen mit der aggressiven Heimelf überhaupt nicht zurecht und hatten Glück, dass Deni Markovic (44.) nur die Latte traf. B. Bremmekamp scheiterte kurz vor dem Halbzeitpfiff äußerst knapp (45.).

Im zweiten Durchgang ging das muntere Toreschießen weiter. Frank erledigte mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 alle Hoffnungen der Gäste (50.). Einen Gang zurückschaltend gelangen dennoch zwei weitere Treffer: Daniel Wenn (Vorlage Moog) zum 5:0 in der 75. Minute und Moog (Vorlage Frahmann) zum 6:0 in der 84. Minute trugen sich in die Trefferliste ein. Der Ehrentreffer für Merzbach hatte in der 88. Minute nur noch statistischen Wert.

Fazit: Durch die gesamte Saison bleibt die Zweite eine Wundertüte. Mäßige und schlechte Spielleistungen werden immer wieder durch herausragende Begegnungen ausgeglichen. Bei konstanterer Leistung wäre weitaus mehr in dieser Saison drin gewesen.

Die heutige Leistung war sehr gut!

1:0 – B. Bremmekamp - 6. Minute
2:0 – Moog -11. Minute
3:0 – Frank – 22. Minute
4:0 – Frank – 50. Minute
5:0 – D. Wenn - 75. Minute
6:0 – Moog -84. Minute
6:1 – 88. Minute

Es spielten: Breitkopf - M. Bremmekamp, S. Wenn ©, Hüber, Gryczka (59. Dreeser), B. Bremmekamp (67. Marx), Müller, Markovic, Moog, Frahmann, Frank (51. D. Wenn)
(Bericht: A.St.)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019