SVW 600 21.08.16VfL Meckenheim – SV Wormersdorf = 4:0 (1:0)

Der SV Wormersdorf verliert -trotz guter Ansätze- am Ende gegen einen Gegner, der einfach besser mit den Platzverhältnissen zurechtkam.

Das Spiel begann mit einem Nackenschlag für den SVW. Schon nach fünf Minuten musste man nach einer Flanke in den Strafraum das erste Gegentor hinnehmen. Trotz frühem Rückstand versuchte die Elf von Basti Küpper dagegenzuhalten. Man schaffte es aber nicht, die nötigen Chancen auf dem schwer zu bespielenden Platz zu kreieren. Dies blieb so bis zum Halbzeitpfiff, sodass die Tomburg-Elf mit einem knappen Rückstand in die Pause ging.

Auch im zweiten Durchgang musste man ein schnelles Gegentor hinnehmen, dieses fiel nach einer Standardsituation.

Trotz des zweiten Gegentreffers versuchte die Tomburg-Elf weiterhin den Anschluss zu erreichen. Man kam auch durch Nico Metz und Jerome Duroy zu guten Torgelegenheiten, allein die Präzision fehlte.

So blieb es bei der „0“ für Wormersdorf und zum Spielende hin bekam man durch zwei Konter noch das dritte und vierte Gegentor.

5.            1:0
46.          2:0
76.          3:0
85.          4:0

Gespielt haben: Jürgen Breitkopf, Robin Mohrmann, Sascha Wenn, Basti Küpper, Jerome Duroy, Lars Langanki (53. Dominik Haas), Nico Metz, Lars Steinbüchel, Lukas Frank (64. Jörg Humburg), Fabian Glebe (53. Yannick Rosenbrock), Daniel Bünnagel,

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019