SV Wormersdorf – SV Ennert-Küdinghoven = 4:1 (2:0)fussball


Nach starker Leistung belohnt sich der SVW zum ersten Mal in dieser Saison mit einem Sieg.

Die Tomburgelf begann bissig, setzte den Gegner schon früh unter Druck und erspielte sich schnell die ersten Torchancen. So dauerte es nur elf Minuten bis Marius Optenhövel nach gutem Zuspiel von Dominik Haas zum 1:0 traf. Der frühe Treffer des SVW hinterlies Spuren beim Gegner und die Elf von Trainer Basti Küpper nutze die Verunsicherung direkt zu einem weiteren Treffer. Dieses Mal war es Routinier Dominik Haas, der gewohnt eiskalt zum 2 : 0 abschloss.

Der Gästetrainer reagierte umgehend und nahm bereits nach 25 Minuten zwei Wechsel vor. Damit unterband er zwar die schwungvollen Angriffe des SV Wormersdorf etwas besser, änderte aber nichts an der bis dahin schwachen Offensivleistung seiner Truppe. Die wenigen guten Torgelegenheiten des SV Ennert entschärfte der glänzend aufgelegte Jürgen Breitkopf im Kasten des SV Wormersdorf mit einigen sehenswerten Torparaden und beschädigte damit das Selbstbewußtsein der gegnerischen Offensivkräfte erheblich.

Mit der letztendlich verdienten 2:0 Führung ging es in die Pause.

Nach der Pause änderte sich nicht viel im Spiel. Der Gastgeber stand weiterhin hinten gut und konnte immer wieder Akzente in der Offensive setzen, zunächst jedoch ohne weiteren zählbaren Erfolg. Der SV Wormersdorf kämpfte verbissen um jeden Ball und ließ für die Gäste nicht viel zu. 

Mitte der zweiten Hälfte stellten die Gäste auf eine offensivere Spielweise um und erspielten sich nun noch einmal gute Chancen, aber auch diese fanden nicht den Weg ins Tor. Auf der Gegenseite ließ der SV Wormersdorf ebenfalls einige gute Möglichkeiten auf einen Entscheidungstreffer liegen.

So kam es wie es kommen musste. Nach einem Foul von Basti Küpper an der Strafraumkante zirkelte ein Spieler des SV Ennert den Ball mit dem fälligen direkten Freistoß unhaltbar ins Netz – 2:1.

Doch die Tomburgelf bewies Charakter und stemmte sich erfolgreich gegen den Ausgleichtreffer, der in dieser Phase der Partie durchaus hätte fallen können.

In der 86. Minute nahm dann Daniel Bünnagel nach einem schönen Solo von Marius Optenhövel die Spannung aus dem Spiel und schoss zum erlösenden 3:1 ein.

Der in der Schlussphase eingewechselte Jerome Duroy erhöhte kurz vor Spielende sogar noch auf 4:1 Tore und krönte damit die engagierte Leistung seines Teams.

Spielverlauf:

11.   1:0          Marius Optenhövel

16.   2:0          Dominik Haas

82.   2:1

84.   3:1          Daniel Bünnagel

88.   4:1          Jerome Duroy

Gespielt haben: Jürgen Breitkopf, Martin Hinz, Sascha Wenn, Basti Küpper, Yannick Rosenbrock, Lars Steinbüchel, Nico Metz, Fabian Glebe, Daniel Bünnagel (86. Jerome Duroy), Dominik Haas (51. Robin Mohrmann), Marius Optenhövel (90. Oguzhan Dogan)

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019