fussballSV Wormersdorf II - 1. FC Rheinbach II = 3:5 (0:1)

Unnötige, überflüssige weil vermeidbare Niederlage.

 

 

 

Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff erzielte der Gast das 0:1 (44.).

Die Unbekümmertheit blieb nicht in der Kabine. In der 49. Minute konnten die Rheinbacher auf 0:2 erhöhen. Als in der 61. Minute durch einen Foulelfmeter das 0:3 fiel, war die Partie eigentlich entschieden, obwohl der Spielstand für den Gast schmeichelhaft war.

Erst in der letzten Viertelstunde beim Spielstand von 0:3 begann die Tomburg-Elf mit aggressiveren Spiel. Als Marc Krämer nach Vorarbeit von Björn Bremmekamp das 1:3 erzielte keimte Hoffnung auf (77.). Die Gäste schlugen allerdings eiskalt zurück – 1:4 (83.). Nun war der SVW wieder an der Reihe: Patrick Schwegmann auf Krämer = 2:4 (85.). Weitere vier Minuten später gar das 3:4 durch Krämer (Vorlage Müller) (89.). Den Schlusspunkt setzte wiederum der Gast mit dem 3:5 (90. + 4).

Fazit: Mit konsequenteren Defensivarbeit wäre durchaus was drin gewesen.

Es spielten: Langbein, Dreeser, B. Bremmekamp, Hüber, Müller, Küpper (73. Heck), Schwegmann, Marx ©, Frank (46. Bogert), Kahveci (81. Möller), Krämer

Tore:
0:1 - 44. Minute
0:2 - 49. Minute
0:3 – 61. Minute (FE)
1:3 - Krämer - 77. Minute
1:4 - 83. Minute
2:4 – Krämer – 85. Minute
3:4 – Krämer – 89. Minute
3:5 – 90. (+4) Minute

(Bericht: A.St.)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019