fussballSC Volmershoven II - SV Wormersdorf II = 1:2 (0:0)

Erster Sieg im Jahr 2017 – aber schwere Verletzung von Marc Krämer!

 

 

 

Die zweite Mannschaft reiste stark ersatzgeschwächt zum Tabellennachbarn aus Volmershoven an. Bis Freitag war es fraglich, ob man überhaupt antreten könne. Mit drei reaktivierten Spielern im Gepäck versuchte man das Unmögliche und schaffte es sogar!

In einer völlig ausgeglichenen Partie schaffte man den langersehnten Dreier.

Im ersten Durchgang neutralisierten sich Abwehrreihen und es kam nur selten zu torgefährlichen Abschlüssen. Daher war das 0:0 zur Halbzeit ein absolut korrektes Ergebnis.

Als im zweiten Spielabschnitt Kondition und Konzentration nachließen, konnte der Gastgeber in der 59. Minute die Führung erzielen. Wie schon in den vergangenen Spielen dieses Jahres lief man einem Rückstand hinterher.

Marc Krämer konnte sich in der 70. Minute, nach Zuspiel von Thomas Steffen-Lunnebach, bis in den Strafraum „durchtanken“ und wurde dort rüde abgeräumt. Dies hatte Folgen: Zunächst für ihn, da er verletzt ausscheiden musste und auch für die Hausherren. Patrick Schwegmann verwandelte den fälligen Strafstoß zum Ausgleich. Für Krämer kam nun der reaktivierte Thorben Declair zum Einsatz. Dieser fügte sich sehr gut ein und bereitete den nächsten Wormersdorfer Treffer vor. Kapitän Matti Bremmekamp konnte das Zuspiel zum bejubelten Führungstreffer verwerten (73.).

In der 75. Minute lief ein Volmershovener Spieler heiß und senste Thomas Mattick humorlos um. Die knallrote Karte für den Spieler war die Folge. Trotz nummerischer Unterzahl drückte nun die Heimmannschaft vehement die Tomburg-Elf in die eigene Hälfte. Eine Abwehrschlacht begann.

Timo Langbein verhinderte den möglichen Ausgleich mit einem tollen Reflex (84.). Als die Hausherren auch einen Lattentreffer nicht erfolgreich nutzen konnten (92.) war die Partie gelaufen. i

Fazit: Aufgrund der personellen Lage eine kämpferisch sehr ansprechende Leistung. Die Mannschaft wünscht dem verletzten Marc schnelle und gute Genesung (Bänderriss im Knöchel).

Torfolge:
1:0 – 59. Minute
1:1 – 70. Minute Schwegmann (FE)
1:2 – 73. Minute M. Bremmekamp

Es spielten: Langbein, Dreeser, Mattick, B. Bremmekamp, Hüber, Schwegmann, M. Bremmekamp ©, D. Wenn, Heck (87. Murciano), Krämer (71. Declair), Steffen-Lunnebach

(Bericht: A. St.)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019