fussballSC Altendorf-Ersdorf II -SV Wormersdorf II = 6:3 (1:2)

Ganz bitteres Ding…

Ein sehr seltsamer Spielverlauf kennzeichnete diese Partie bei tropischen Temperaturen.

Den ersten Treffer der Partie konnten die Gastgeber bereits nach 120 Sekunden erzielen – allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position. Den Ausgleich schaffte Thorben Declair nach Vorarbeit von Lukas Frank (8.). Als Dennis Heck mit einem Traumtor (nach Traumpass von Björn Bremmekamp) die Führung erzielte, war die Partie zunächst gedreht (21.). Man träumte von Derbysieg.

In der turbulenten zweiten Halbzeit gab es zunächst viel Arbeit für den Referee. Er bestrafte einen Altendorfer Spieler mit Rot (47.). Dies war dann augenscheinlich der Knackpunkt, denn mit dieser Überzahlsituation konnte die Tomburg-Reserve überhaupt nicht umgehen. In der 61. Minute konnten die kämpferisch überzeugenden Gastgeber den Ausgleich erzielen. Als Lukas Frank (Vorlage Patrick Schwegmann) die erneute Führung für den SVW erzielte, konnte man mutmaßen, dass dies ausreichen würde (65.).

Der SC A-E kämpfte in Unterzahl unerschrocken weiter und konnte die Partie binnen weniger Minuten erneut drehen. Vom SVW kam nichts mehr Produktives.

Fazit: Erneut ersatzgeschwächt angetreten. Dennoch war es eine ganz schwache zweite Halbzeit, bei der man den in Unterzahl spielenden Gegner mit vielen individuellen Fehler zurück ins Spiel brachte.

Tore:
1:0 – 2. Minute
1:1 – Declair -8. Minute
1:2 – Heck -21. Minute
2:2 – 61 . Minute
2:3 – Frank - 65. Minute
3:3 – 73. Minute
4:3 – 75. Minute
5:3 – 78. Minute
6:3 – 85. Minute

Es spielten: Langbein, Möller, Heck (76. Mateica), M. Bremmekamp ©, Marx, Hüber, Müller, B. Bremmekamp, Schwegmann, Frank, Declair (76. Trimborn)

 

(Bericht: A.St.)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019