fussballSV Wormersdorf II - RW Merl III = 4:2 (2:1)

Unnötige Spannung bis zum Schluss!

 

 

 

 

Mit viel Schwung versuchte die Tomburg-Elf von Beginn an die Zeichen auf Sieg zu setzen.

Nach Flanke von Ilter Kahveci gelang Daniel Wenn die frühe Führung (2.). Nach ca. 12 Minuten war der Anfangselan verpufft und der als schwach eingeschätzte Gast konnte die Partie ausgeglichener gestalten. Als in der 17. Minute den Merlern ein Freistoß zugesprochen wurde war es dann passiert. Der genial getroffene Ball schlug ins Lattenkreuz ein und es stand urplötzlich 1:1. Das Spiel verflachte zunehmend. Fehlpässe und unnötige Ballverluste häuften sich. In der 39. Minute bekamen die Wormersdorfer die Chance zur erneuten Führung. Der Unparteiische entschied auf Strafstoß für die Tomburg-Truppe. Leider vergab Kapitän Sascha Wenn diese Möglichkeit mit einem mittelmäßig geschossenen Elfer.

Wie aus dem Nichts dann dennoch die Pausenführung. Marc Krämer erzielte sie unmittelbar vor dem Pausentee (45.).

Im zweiten Spielabschnitt versuchte man wieder mehr Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Nach genialer Flanke von Daniel Wenn köpfte Spielertrainer Björn Bremmekamp zur 3:1 Führung ein (62.). Dieser ließ sich unmittelbar danach erschöpft asuwechseln. Diese, nun beruhigende, Führung sollte nun doch eigentlich gegen das Tabellenschlusslicht reichen…

Aber in der 78. Minute witterten die Merler noch einmal Morgenluft. Trotz guter Parade von Timo Langbein wurde dieser im Nachschuss bezwungen – 3:2. Wormersdorf nun mit Angst vor dem Gewinnen!?

Als Schiedsrichter Ringelmann, der die Partie gut im Griff hatte, in der 86. Minute auf Foulelfmeter für Merl entschied, kam der eigentlich sicher geglaubte Sieg ins Wanken. Da der Strafstoßschütze den Elfer nicht ordnungsgemäß ausführte entschied der Referee auf Freistoß für den SVW.

In der Nachspielzeit konnte den eingewechselte Nicolas Frahmann auf 4:2 erhöhen (90. + 3). Danach pfiff der Unparteiische ab.

Fazit: Die Tomburg-Elf hat es sich selbst unnötig schwer gemacht…

Es spielten: Langbein, Langanki, S. Wenn ©, Hüber, Mattick, M. Bremmekamp, Marx, B. Bremmekamp (63. Frahmann), D. Wenn (88. Bogart), Krämer, Kahveci (81. Heck)

Tore:
1:0 – D. Wenn – 2. Minute
1:1 – 17. Minute
2:1 – Krämer – 45. Minute
3.1 – B. Bremmekamp – 62. Minute
3:2 – 78. Minute
4:2 – Frahmann – 90. + 3 Minute

(Bericht: A. St)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019