fussballVfL Rheinbach II - SV Wormersdorf II = Abbr. (5:0)

 

 

Trainer Björn Bremmekamp versuchte noch am Freitag das Spiel zu verlegen. Nur ein sehr kleiner Kader (11 Mann, davon drei akut erkrankte Spieler) stand ihm zur Verfügung. Der Gastgeber willigte leider nicht ein.

So wurde dann am Sonntag um 11.00 Uhr das Spiel mit besagtem, nicht wettkampffähigen, Kader begonnen.

Da die erste Mannschaft des VfL spielfrei hatte (Mittelrheinliga - 6 Klassen höher) verstärkten sich die Rheinbacher gezielt und liefen mit einem Kader auf, der so manchem seltsam anmutete. Dieser Vorgang ist allerdings völlig legitim. Mit drei Spielern aus der Stammelf des Mittelrheinligisten, sowie einigen weiteren aus dem Kader der Ersten, war die Tomburg-Elf völlig unterlegen.  Bereits nach vier Minuten stand es 1:0, die weiteren Tore fielen in der 19., 28., 30. und 45. Minute.

In der Halbzeit entschied sich Bremmekamp, die Partie aus Schutz vor der Gesundheit der erkrankten Spieler, als "Abbruch auf Verlangen" zu beenden, da der sportliche Wert der Partie auch nicht mehr im Vordergrund stand. Der Schiedsrichter war völlig anderer Meinung. Dennoch wurde die Partie nicht wieder aufgenommen.

Vfl SVW II

 

Einige der Rheinbacher empfanden diesen "erzwungenen" Spielabbruch als unsportlich. Dem ist nix hinzuzufügen .....

 

 

 

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019