fussballASG Uni Bonn - SV Wormersdorf = 2:1 (0:0)

Bei "frühlingshaften" 0 Grad Celsius (gefühlte Temperatur minus 7) spielte man auf dem Platz in Buschdorf.

Diese Niederlage war überflüssig wie ein „Kropf am Rücken“!

 

 

Die über 100 Jahre alte Fußballweisheit „ Wenn man die Dinger vorne nicht reinmacht, …..“, konnte auf diese Begegnung ohne weiteres angewendet werden.

Nach 15 Minuten hätte es nach Großchancen bereits 2:4 stehen müssen! Beide Sturmreihen waren abschlussschwach. Die Präzision fehlte…. Immer fehlten Zentimeter oder irgendein Bein war noch im Weg. Nach der ersten Halbzeit war das Chancenverhältnis 3:7, aber der Stand bei 0:0.

Das Spiel war im ersten Durchgang ausgeglichen was die Spielanteile betraf. Aber „Apo Gül, Jannick Randolph und Daniel Bünnagel hatten heute das „falsche“ Zielwässerchen getrunken. Das Chancenplus spiegelte sich leider nicht im Ergebnis wider.

Als im zweiten Spielabschnitt der Gastgeber in der 48. Minute zur überraschenden Führung traf, war David Spillmann machtlos und der Rest in der Defensivabteilung im kollektiven Tiefschlaf. So richtig lief der Tomburg-Motor nicht mehr rund… Bis Mitte des zweiten Durchgangs verwaltete die „UNI“ ihren glücklichen Vorsprung – die Tomburg-Elf war ziemlich ideenlos, quasi in „Schönheit sterbend“. Als der zweite Treffer der Hausherren fiel (65.) dachte man schon, dass der „Drops gelutscht sei“.

So richtig erwachte man erst in die letzten zehn Minuten. Nun schmiss man alles nach vorne. Eine schöne Flanke von Ercan Demir, konnte „Apo“ Gül zum Anschlusstreffer nutzen (84.). Die Schlussoffensive bis zur 95. Spielminute brachte dann aber nicht mehr den Ausgleichstreffer.

Fazit:
Offensiv eine super erste Halbzeit – wenn man es von den Möglichkeiten betrachtet. So fahrlässig darf man aber nicht mit den Chancen umgehen – dies wissen die Spieler aber sicher besser als ich! Erste Halbzeit gutes B-Ligaspiel ohne Tore. Zweite Halbzeit schwaches B-Ligaspiel mit Toren.

Wie auch immer…. Mund abputzen und am kommenden Sonntag wieder in die Erfolgsspur zurückfinden!

Nächsten Sonntag kommt der FC BW Friesdorf II ins Tomburg-Stadion. Anstoß ist um 15.00 Uhr.

 

Torfolge:
1:0– 48. Minute

2:0– 65. Minute
2:1 – Gül (Demir) – 84. Minute

Es spielten:
Spillmann, Wesolowska, Bures, Glebe, Leicher (56. Jayaratne), Lange, Zurdel (46. Hins), Demir, Randolph, Bünnagel (63. Steinbüchel), Gül ©

 

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019