fussballSV Wormersdorf – FC BW Friesdorf II = 8:0 (3:0)

Kantersieg als Revanche für das Remis in der Hinrunde.

 

 

 

Mit dem höchsten Sieg seit mehr als drei Jahren konnte die erste Mannschaft ihre Offensivkraft einmal mehr unter Beweis stellen. Es ist ebenfalls schön, zu erkennen, dass auch in der Defensive die Stabilität so langsam gefunden wird.

In den ersten Minuten der Partie begann der Gast mit starkem Offensiv-Pressing. Das 1:0 durch „Apo“ Gül (Vorlage Nils Lange) in der 9. Minute kam dann sehr gelegen und unterbrach den Sturmdrang der Bonner Mittelrheinreserve. Fortan kontrollierte die Tomburg-Elf das Spiel – die Gäste überließen den Gastgebern ihre eigene Spielhälfte und begannen erst ab der Mittellinie zu attackieren. Erst ab etwa der 20. Spielminute wurde die Partie wieder ausgeglichener, ohne dass das von Claudio da Silva gehütete Tor in Gefahr geriet. Dies lag an einer mannschaftlich geschlossenen Abwehrleistung, bei der Leon Bures und Alex Jesko immer wieder „Löcher stopften“.

Ein Doppelschlag des überragenden „Apo“ Gül (35.) und Jannick Randolph (Gül) (38.) bescherte eine beruhigende Halbzeitführung.

Im zweiten Durchgang verwaltete man zunächst das Ergebnis. Friesdorf konnte nicht – Wormersdorf wollte nicht…

Erst als Ercan Demir in der 63. Minute das 4:0 erzielte ging nochmal ein gewaltiger Ruck durch das gesamte Team. Die folgenden 30 Minuten waren dann ganz großer Fußball: Erneut Demir (70.), Lars Steinbüchel (75.), Daniel Bünnagel (82.) und Joni Zieger (88.) schossen die Friesdorfer regelrecht ab.

Fazit:

Offensiv sind wir eine Macht in der Kreisliga B! Diesmal stimmte es auch noch die Defensivabteilung! So ist ein solches Ergebnis dann auch schnell erklärt.

Man sieht, welch Potential in dieser megajungen Truppe steckt.

Jungs – weiter so !!! Wir sind stolz auf Euch!

Eine negative Bemerkung wurde dennoch abgegeben: Die Bratwürste am Grill seien zu klein! Allerdings sind 90 gr dick genauso viel wie 90 gr lang.  Es wird auch niemand gezwungen, beim SVW irgendetwas zu verzehren. Derjenige sollte mal auf anderen Sportplätzen (z.B. Uni Bonn) seine Statements abgeben oder die Verantwortlichen bei uns direkt ansprechen!

 

Nächstes Spiel: Sonntag 08.04.2018 – 15.00 im Tomburg-Stadion gegen den VfL Lengsdorf.

Torfolge:

1:0– Gül (Lange) 9. Minute
2:0– Gül 35. Minute
3:0– Randolph (Gül) – 38. Minute
4:0– Demir (Randolph) – 63. Minute
5:0-  Demir (Gül) – 70. Minute
6:0-  Steinbüchel (Gül) – 75. Minute
7:0– Bünnagel (Gül) – 83. Minute
8:0- Zieger (Randolph) – 88. Minute

Es spielten:

Santos Silva, Bures, Jayaratne, Jesko, Zurdel (62. Hins), Lange (78. Zieger), Metz ©, Demir, Steinbüchel (76. Bünnagel), Randolph,  Gül

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019