fussballRW Merl II – SV Wormersdorf = 0:4 (0:0)

Arbeitssieg beim Tabellenletzten!

 

 

 

Beim ersten Pflichtspiel im Jahre 2018 startete die Tomburg-Elf beim Ligaschlusslicht sehr nervös. Auch ein berechtigter Strafstoß, Kapitän „Apo“ Gül wurde gelegt, konnte von Jannick Randolph (2.) nicht verwertet werden, so dass man lange auf den ersten Treffer warten musste. Da man in der Folgezeit defensiv kaum gefordert wurde, war das „Anrennen“ in der Merler Spielhälfte Hauptbestandteil des ersten Abschnitts. Leider entwickelte sich ein zähes Spiel, da einerseits die Hausherren mit „Mann und Maus“ verteidigten, andererseits etliche Großchancen vergeben wurden. Ein 0:5 zur Pause war ohne weiteres drin gewesen. Es blieb aber beim frustrierenden 0:0 zur Halbzeit. In der 34. Minute sah zudem ein Merler den gelb-roten Karton.

Im zweiten Durchgang konnte Randolph nach super Vorarbeit von „Ogu“ Dogan das erlösende 0:1 erzielen (56.). Dies war sowohl wichtig für Jannick (er hatte schon einige Chancen vergeben) als auch für die gesamte Mannschaft. Mit nachlassenden Kräften der Merler hatte man nun die Partie vollends im Griff und konnte in der Schlussphase noch um drei weitere Tore erhöhen. Einige Unaufmerksamkeiten, die sich nun in der Defensive einschlichen, konnten von den Gastgebern nicht genutzt werden oder David Spillmann konnte sie vereiteln.

Fazit: „Dreckiger“ Arbeitssieg, drei Punkte geholt, Mund abputzen und in den kommenden Partien wieder effektiver mit den sich bietenden Gelegenheiten umgehen.

Ausblick: Kommende Woche erneut auswärts beim Tabellendritten FC Ringsdorff-Godesberg. Anstoß ist in Bonn-Mehlem um 15.00 Uhr.

Es spielten: Spillmann, Jayaratne, Dogan, Glebe, Langanki (70. Paffrath), Lange, Wesolowska (60. Zieger), Bünnagel, Duroy (55. Zurdel), Randolph, Gül ©

Tore:
0:1 – Randolph (Dogan) – 56. Minute
0:2 – Bünnagel (Randolph) – 80. Minute
0:3 – Randolph (Zieger) – 82. Minute
0:4 – Gül (Glebe) – 85. Minute

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019