fussballSV Wormersdorf - ASG Uni Bonn = 3:1 (2:1)

Sehr gute Leistung unserer Ersten!

Heute hat (fast) alles gestimmt...

 

 

Leider waren nur wenige Zuschauer zugegen und konnten eine überzeugende Mannschaftsleistung der Tomburg-Elf miterleben...

Sehr effektiv begann man die Frühphase dieser Partie...

Nachdem sich Niklas Leicher über die rechte Spielhälfte vehement durchsetzte und in Kombination mit Tobi Hins die Gäste schwindelig spielte, konnte Kapitän "Apo" Gül das 1:0 erzielen (4. Minute). Die hocheingeschätzten Gäste konnten nur selten das Tor des "Ersatzkeepers" David Spillmann gefährden. In der 35. Minute war es beinahe soweit, dass der Ausgleich in der Luft lag, aber Spillmann konnte mit einer glänzenden Reaktion denn Ball abwehren.

Mit einem der vielversprechenden Kontern der Tomburg-Elf konnte Jannick Randolph - Vorarbeit Gül - das 2:0 erzielen (40.).

Leider war man kurz vor dem Pausentee dann doch etwas zu sorglos und die Gäste konnten auf 2:1 verkürzen (43.).

 

Im zweiten Spielabschnitt versuchte die Uni-Mannschaft druckvoll den Ausgleich zu erzielen. Das Wormersdorfer Bollwerk überstand aber diese Drangphase mit Glück, Geschick und einem sicheren Keeper.

Nachdem Randolph in der 59. Minute das 3:1 erzielen konnte, war man etwas gelöster und hätte ohne weiteres das ein oder andere Tor noch machen können. Eine Riesenchance hatte Gül, als er alleine auf den Torwart zustürmte und nur knapp verfehlte (74.).

 

Fazit: In dieser Liga kann wahrscheinlich Jeder Jeden schlagen. Diesmal ist das Pendel nicht grundlos auf die Wormersdorfer Seite geschwungen. Völlig verdienter Sieg gegen einen guten und fairen Gegner. Der souveräne Referee, Gunnar Meinecke, hatte mit der Partie keinerlei Probleme.

Es spielten: Spillmann, Leicher, Dogan, Küpper, Steinbüchel, Paffrath, Hins (66. Rosenbrock), Demir, Randolph (85. Duroy), Bünnagel (78. Wesolowska), Gül (C)

Tore:
1:0 - Gül (FE) - 4. Minute
2:0 - Randolph - 40. Minute
2:1 - 43. Minute
3:1 - Randolph - 59. Minute

 

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019