fussballFC Friesdorf II - SV Wormersdorf = 4:4 (1:2)

Spannendes Spiel beim Tabellenzweiten!

 

 

 

Personell sehr dezimiert (Krankheit, Verletzung, Urlaub, Auslandsaufenthalt) reiste die Tomburg-Elf nach Friesdorf.

Dennoch war man hochmotiviert, hier etwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.

In der 26. Minute konnte sich Jannick Randolph vehement durchsetzen und den 0:1 Führungstreffer erzielen. Trotz höherem Ballbesitz konnte sich Friesdorf nicht entscheidend durchsetzen.

Abdullah "Apo" Gül war dann in der 35. Minute der Schütze des 2:0. Vorausgegangen  war ein kluger Pass von Jerome Duroy auf Daniel Bünnagel, der sich mit Durchsetzungskraft nicht an einer präzisen Flanke hindern ließ, und so "Apo" bediente.

Als sich die Zuschauer in der 47. Spielminute schon auf den Halbzeitpfiff einstellten, konnte Friesdorf noch zum 1:2 verkürzen. Der Anstoß danach war auch der Halbzeitpfiff - Bitter - Weil es die letzte Aktion war...

Im ersten Durchgang hatten die Gastgeber zwar mehr Spielanteile, aber der SVW war stets mit Kontern gefährlich.

 

Der zweite Spielabschnitt begang dann mit einem Blitzstart der Tomburger. Bünnagel konnte eine Randolph-Vorlage zum 1:3 verwerten (48). Der direkte Gegenzug der Friesdorfer war leider auch erfolgreich (2:3 - 49. Min.)

Mittlerweile war der Schiedsrichter im Mittelpunkt des Geschehens und wurde wegen seiner "einsamen" Entscheidungen von beiden Seiten heftig kritisiert.

Im weiteren Spielverlauf wurden einige sehr gute Konterchancen durch die Tomburg-Spitzen nicht konsequent verwertet. Dies sollte noch Folgen haben!

Im der 75. Minute glichen die Gastgeber zum 3:3 aus. Erneut hielt dieser Spielstand nicht lange... 60 Sekunden später konnte Bünnagel, mit seinem zweiten Treffer, die 3:4 Führung erzielen (76.).

Tragisch war dann der Ausgleich, als Tobi Hins den Ball ins eigene Netz abfälschte (86.).

Dennoch hatte Gül zwei Minuten später mit einem Konter die erneute Führung auf dem Fuß - der Keeper konnte aber abwehren (88.).

 

Fazit: Gute B-Ligapartie, die für objektive Zuschauer bestimmt Spaß gemacht hat. Für Vereinsangehörige war es ein Wechselbad der Gefühle. Letztendlich aber ein gerechtes Remis!
Es war aber auch mehr möglich gewesen...

Es spielten: Breitkopf, Leicher, Dogan, Hins, Duroy (78. Wesolowska), Paffrath, Glebe, Demir, Randolph, Bünnagel, Gül (C)

Torfolge:
0:1 - Randolph - 26. Min
0:2 - Gül - 35. Minute
1:2 - 45. + 2 Minute
1:3 - Bünnagel - 48. Min
2:3 - 49. Min
3:3 - 75. Min
3:4 - Bünnagel - 76. Min
4:4 - 86. Min

(Bericht: A. Steffens)

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019