fussballSC Ließem 90 - SV Wormersdorf II = 2:0 (0:0)

Erste Niederlage im neuen Jahr

Die englische Woche kam dem SVW bisher gelegen, jedoch zeichnete sich über das gesamte Wochenende ab, dass der SVW mit einem Rumpfteam nach Ließem reisen muss. Die Bremmekamp-Brüder fehlten kurzfristig erkrankt, bzw. aus beruflichen Gründen und auch der zweite Sechser, Christian Marx, musste aufgrund einer Erkältung kurzfristig passen. Dafür rückte u.a. Guido Trimborn in die Startelf.

Das Spiel begann mit 5 Minuten Verspätung und einer Heimmannschaft, die vom Start weg versuchte den SVW hinten festzunageln und das frühe Tor zu erzielen. Dies gelang jedoch nicht. Zum einen lag das an einer ordentlichen Defensivleistung der Gäste, und zum anderen an der Einfallslosigkeit der Hausherren. In der 10. Spielminute versuchte dann der ansonsten ordentlich pfeifende Schiedsrichter zu "helfen". Der Ließemer Angreifer zog von außen in den Strafraum und fädelte gegen Keeper Jürgen Breitkopf ein. Der Schiedsrichter fiel auf die Showeinlage rein und entschied, zum Entsetzen der Gäste, auf Strafstoß. Den recht gut geschossenen Elfmeter konnte Breitkopf jedoch mit einer Glanzparade entschärfen und hielt die Gäste auch in der Folge mit zwei sehr starken Paraden im Spiel (26., 34.). Wormersdorf wurde leider selten gefährlich und konnte kaum für Entlastung sorgen. Lediglich mit Standardsituationen schaffte man es dem Tor der Gastgeber näherkommen, Hinz (22.) und Bartelmeß (40.) scheiterten jedoch knapp. Folgerichtig ging es torlos in die Halbzeitpause.

Der zweite Spielabschnitt bot weitestgehend das gleich Bild. Ließem rannte an und der SVW schmiss sich in jeden noch so gefährlichen Ball, eigene Torabschlüsse erspielten sich die Gäste aber leider kaum mehr. Eine Ecke brachte den Hausherren die verdiente Führung, Breitkopf konnte den freistehenden Angreifer leider ncht mehr am Kopfballtreffer hindern, 1:0 (77.). Kurz geschüttelt versuchte es der SVW in der Folge offensiver und kam zu der ein oder anderen gefährlichen Situation, ehe der entscheidende Konter des SCL die Entscheidung brachte, 2:0 (88.). Kurz darauf war Schluss.

Der SVW hat alles dafür getan, ein Unentschieden mit ins Land der Liebe zu entführen, musste sich am Ende jedoch dem verdienten Sieger beugen. Mund abputzen und weiter, am kommenden Wochenende gastieren wir zum Derby in Merzbach. Hier soll dann eine neue Serie gestartet werden. Anstoß in Merzbach ist um 13:00 Uhr.

Es spielten:
Breitkopf, Dreeser, Bures, Hüber, Hinz - Heck (71. Markovic), Bartelmeß, S. Wenn (C), D. Wenn - Kahveci, Trimborn (66. Krämer)

(Bericht: S. Wenn)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019