Jerome DuroySC Altendorf Ersdorf II – SV Wormersdorf II = 0:2 (0:1)

Lauer Frühlingskick bei hochsommerlichen Temperaturen

 

 

 

Nach dem fünften Sieg in Folge am vergangenen Sonntag in Flerzheim gastierte die Reserve des SVW gestern Abend zum nächsten Derby in Altendorf. Die Gäste starteten mit einem sicheren und kontrollierten Aufbauspiel und erarbeiteten sich somit erste Feldvorteile. Die erste gute Möglichkeit erspielten sich allerdings die Hausherren. Ein lang gespielter Ball aus der Abwehrreihe des SCAE fand den auf der linken Seite durchstartenden Stefan Moog. Der ehemalige Wormersdorfer konnte sich jedoch in keine gute Abschlusssituation bringen, sodass diese Chance verpuffte (6.).

Die Wormersdorfer ließen den Ball in der Folge weiterhin sehr gut kreisen und erspielten sich nun auch die ersten Torchancen. Nach feinen Zuspielen von S. Wenn, Klier und Küpper war es stets Jerome Duroy, der die bereits aufkommenden Torschreie noch verstummen ließ. Die Hausherren, froh noch im Spiel zu sein, suchten ihr eigenes Glück zumeist in langen Bällen auf die startenden Wachendorf und Moog. Aber diese standen entweder deutlich im Abseits oder wurden von der souverän agierenden Defensivreihe des SVW abgelaufen, gefährlich wurde es vor dem Tor von Jürgen Breitkopf jedenfalls zu keiner Zeit. Dann folgte der erlösende Führungstreffer der Tomburg-Elf. Nach einem Angriff über die linke Seite gelang der Ball über mehrere Stationen zu Dennis Paffrath, der sich gegen zwei Gegenspieler behaupten konnte und mit links zum Abschluss kam. Den Schuss konnte der Keeper noch abwehren, beim Nachschuss von Duroy war er dann aber doch machtlos - 0:1 (34.). Bis zur Pause passierte nichts mehr.

Nach dem Seitenwechsel kam Ilter Kahveci für den angeschlagenen Dennis Heck in die Partie und belebte die Offensivbemühungen der Gäste neu. Der SVW war auch im zweiten Spielabschnitt die spielbestimmende Mannschaft, verpasste es allerdings weiterhin mehrfach, das Spiel zu entscheiden. Die Angst vor einem Gegentreffer hielt sich jedoch auch in Grenzen, dafür war der SCAE am gestrigen Abend einfach zu harmlos. Der eingewechselte Björn Bremmekamp ebnete eine Viertelstunde vor dem Ende der Partie den Weg zur Entscheidung. Nach einem sehenswerten Angriff über die rechte Seite wurde Bremmekamp 16 Meter zentral vor dem Tor der Hausherren freigespielt. Sein Schuss mit links klatschte noch an den Pfosten, doch den Abpraller verwertete der nachrückende Duroy zur finalen Entscheidung - 0:2 (74.). Im weiteren Verlauf wurde die Partie fair zu Ende gespielt. Einzig Kahveci hatte noch eine 100%ige auf dem Fuß, jedoch konnte er die feine Flanke von Daniel Wenn nicht am Keeper vorbeibringen. Schluss, Aus, wieder ein Sieg!

Fazit:

Sechster Sieg in Folge und in der Tabelle bereits auf dem vierten Platz, mal schauen wo die Reise in dieser Saison noch hin geht. Das Team funktioniert jedenfalls auf allen Positionen und auch die Spieler aus der „zweiten Reihe“ bringen sich immer gut ein. Das sorgt für den nötigen Konkurrenzkampf und bringt aktuell den Erfolg. Gewinnen wollen wir jedenfalls weiterhin, denn Siege einfahren macht richtig viel Spaß J

Am kommenden Sonntag macht Oberdrees die Derbywoche komplett, um 12:30 Uhr geht’s im Tomburg – Stadion rund.

Torfolge:
0:1 (34.) Duroy (Paffrath)
0:2 (74.) Duroy (B. Bremmekamp)

Es spielten:
Breitkopf – Klier, S. Wenn ©, Hinz, M. Bremmekamp – D. Wenn, Marx (70. Barthelmeß), Paffrath, Duroy – Heck (46. Kahveci), Küpper (59. B. Bremmekamp)

 

(Bericht: S. Wenn)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019