Nico MDamit Euch die Winterpause (Testspielbeginn 14.01.2018) nicht zu lange vorkommt, starten wir mit einer kleiner Interview-Serie. Den Anfang macht der Kapitän der ersten Mannschaft, Nico Metz.

 

 

 

 

 

 

 

 

7 Fragen - 7 Antworten, der Talk mit dem Kapitän der ersten Mannschaft des SVW, Nico Metz.

1 │ Nico, wie zufrieden bist du mit dem Verlauf der Hinrunde?

Wenn ich vergleiche, mit welchem Anspruch wir in die Saison gestartet sind, bin ich leider nicht so zufrieden. Aus meiner Sicht haben wir insbesondere in den letzten Spielen viele Punkte liegen gelassen, welche uns jedoch sehr gutgetan hätten.

Wenn man z.B. in Ippendorf bis zur 70. Minute 3:1 führt, darf man das Spiel nicht mehr aus der Hand geben. Da müssen wir einfach cleverer werden und noch stärker als Team im System zusammenarbeiten.

Ich hoffe, dass wir in der Winterpause an den richtigen Stellen drehen, damit uns solche vermeidbaren Niederlagen in der Rückrunde nicht mehr passieren. Ich erwarte auch, dass uns unsere Neuverpflichtungen nochmal einen zusätzlichen Schub geben.

2 │ Das Team wurde nach der schweren letzten Saison weitestgehend zusammengehalten und gezielt verstärkt. Welchen Eindruck macht die Mannschaft auf Dich?

Wenn ich mir das Potential der Mannschaft anschaue, ist dieses schon enorm.

Im Vergleich zu dem Team, mit dem wir in der Saison 12/13 aufgestiegen sind, sehe ich sogar mehr individuelle Klasse der Einzelspieler. Da brauch man sich nur unsere beiden Topstürmer Abdullah Gül oder Jannick Randolph anschauen. Aber auch die jungen Spieler, wie Niklas Leicher oder Lars Steinbüchel, bringen für ihr Alter schon eine enorme Qualität mit. Leider schaffen wir es jedoch noch nicht, diese Qualität auch im Mannschaftsverbund abzurufen.

Da Fußball jedoch bekanntermaßen ein Teamsport ist, müssen wir weiter daran arbeiten, individuelle Befindlichkeiten dem System und der Mannschaft unterzuordnen.

3 │ Auch im Training ist wieder richtig Feuer drin. Wie hart ist denn der Konkurrenzkampf?

Das ist natürlich von Position zu Position unterschiedlich und kann auch von Woche zu Woche variieren. Sind alle Mann an Bord, kann sich kein Spieler ausruhen ohne sich dann am Sonntag auf der Bank wiederzufinden. In meinen Augen ist jedoch auch hier noch Luft nach oben.

Ich denke, dass uns die Neuverpflichtungen in Bezug auf den Konkurrenzkampf gut zu Gesicht stehen. Insgeheim hoffe ich auch noch auf eine baldige Rückkehr von Kevin Steffens. Seine Erfahrung und Qualität würde uns extrem weiterhelfen.

4 │ Wo liegen die Stärken der Mannschaft und woran muss in der Wintervorbereitung noch gearbeitet werden?

Ich glaube da muss man kein Prophet sein, um zu erkennen, dass die Stärken der Mannschaft klar in der Offensive liegen. Als Tabellenzehnter die meisten Tore der Liga geschossen zu haben spricht Bände. Nicht so schön ist hingegen, dass wir auch die zweit meisten Gegentore der Liga kassiert haben. Es gab nicht ein Spiel ohne Gegentreffer. Meiner Auffassung nach liegt dies jedoch nicht daran, dass wir die zweitschlechtesten Verteidiger der Liga haben, vielmehr schaffen wir es nicht als Mannschaft geschlossen zu agieren und zu verteidigen.

Ziel muss es sein, ganz klar den Fokus auf das Defensivverhalten zu richten. Kein Spieler darf sich zu schade sein, auch noch in der 90. Minute den Weg mit nach hinten zu gehen. Ich hoffe, dass wir in der Rückrunde mindestens 5 Spiele ohne Gegentreffer absolvieren.

5 │ Nico, du bist der Kapitän dieser inzwischen recht jungen und homogenen Truppe. Was bedeutet das Amt für Dich?

Das Amt des Kapitäns ist eine große Ehre für mich. Schon als kleiner Junge war ich begeistert, der 1. Mannschaft beim Spielen zuzuschauen. Dass ich die Mannschaft nunmehr seit einem Jahr als Spielführer auf das Feld begleite macht mich stolz. Durch meinen Einsatz und meine Willensstärke versuche ich der Mannschaft zu helfen und diese mitzuziehen. Auch versuche ich als Bindeglied zwischen Trainerteam und Spielern zu fungieren. Ich bin aber auch der Meinung, dass ich als Kapitän noch einiges dazulernen kann.

6 │ Wie sieht deine persönliche Winterpause aus?

Erst einmal freue ich mich darüber, vier Wochen nicht auf dem Platz zu stehen. Nicht falsch verstehen, aber nach der letzten Saison und der langen Vorbereitung zu Beginn dieser Saison, bin ich froh etwas Abstand zu bekommen, um dann ab dem 14.01. wieder Vollgas geben zu können. Sportlich gesehen liegt mein Highlight auf dem Silvesterlauf in Soest welchen ich am 31.12.2017 mitlaufen werden. Hierfür trainiere ich 2- bis 3-mal die Woche, um erstens über Weihnachten kein Speck anzusetzen und zweitens auch über die Pause hinweg fit zu bleiben.

Ansonsten finden sich #NM33 mit #TK52 für die ein oder andere Stunde vor der Konsole mit FIFA 18 wieder 😊

7 │ Wo landet die Mannschaft am Ende der Saison?

Wenn wir es schaffen, uns in einem System zu festigen und lernen geschlossen zu verteidigen, können wir mit etwas Glück vielleicht noch einmal oben angreifen. Stellen wir die Fehler nicht ab, wird es ein Platz im unteren Mittelfeld.

Sicher ist nur die Landung auf Kreta zum Ende der Saison 😊

 

Nico M

(Das Interview führte Sascha Wenn)

 

 

 

 

 

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019