Dieter SDen 2017er-Abschluss bei der Interview-Serie macht der Vorsitzende höchstpersönlich. Weiter gehts dann im neuen Jahr, mit neuen Infos.
Guten Rutsch und alles Gute für 2018!

 

 

 

 

 

 

 

 7 Fragen - 7 Antworten, der Talk mit dem ersten Vorsitzenden des SVW, Dieter Spillmann.

1 │ Dieter, im kommenden März stehen die Neuwahlen auf der Agenda der Mitgliederversammlung. Wie zufrieden bist du mit deinen ersten zwei Jahren im Amt des 1. Vorsitzenden?

Ich persönlich bin super zufrieden mit meinem Vorstandsteam und den unermüdlichen Helfern im Verein. Ohne diese ehrenamtlichen Mitstreiter wäre der SV Wormersdorf nicht da, wo er aktuell ist.

Für mich persönlich waren es sehr interessante Monate, mit sehr vielen positiven aber auch ein paar negativen Erfahrungen.

2 │ Was hat sich im Umfeld des SVW alles verändert?

Ich glaube, wir sprechen ein wenig mehr miteinander als über einander und das bringt vieles in die richtige Richtung.

3 │ Was bedeutet die Fusion des TV Wormersdorf mit dem SV Wormersdorf für den SVW und welche Vorteile hat es für die Bürgerinnen und Bürger des Dorfes?

Durch die Fusion mit dem TV Wormersdorf wächst der SV Wormersdorf auf einen Verein mit über 750 Mitglieder an was natürlich auch ein wenig Arbeit mit sich bringt.

Wir können in der neu strukturierten Gymnastikabteilung ein breites Spektrum an „Turngruppen“ in Wormersdorf anbieten und keiner muss für diesen Sport in die Nachbarorte ausweichen.

4 │ 2021 ist nicht mehr weit weg und der SVW wird stolze 75 Jahre alt. Wird es einen Festakt oder etwas Ähnliches geben?

Wenn ich ehrlich bin, schaue ich noch gar nicht so weit in die Zukunft.

Aber klar, wird der 75. Geburtstag unseres SV Wormersdorf gebührend gefeiert und wir werden rechtzeitig ein „Organisationskomitee“ bilden, dass dann den feierlichen Rahmen vorbereitet.

„Üben“ können wir 2020 mit der 100 Jahrfeier des (ehemaligen) TV Wormersdorf.

5 │ Die erste Fußball-Herrenmannschaft ist eines der Aushängeschilder des Vereins. Wie beobachtest du die aktuellen Entwicklungen und welche sportlichen Ambitionen verfolgt der Vorstand?

Ich „durfte“ den Verein in einer sehr angespannten sportlichen Fußballsituation übernehmen und das erste Jahr führte uns leider aus der Kreisliga A in die Kreisliga B.

Ich bin aber auf alle Verantwortlichen im Seniorenfußball mächtig stolz, dass wir die Saison 2016/2017 mit Anstand bis zum letzten Spieltag zu Ende gespielt haben. Erst im nach hinein sieht man, was das für ein Kraftaufwand bedeutete.

Die aktuelle Entwicklung sehe ich sehr positiv, viele Wormersdorfer Jungs spielen wieder bei „Ihrem“ SV Wormersdorf. Und sogar sehr viele ehemalige Jugendspieler des SV Wormersdorf sind schon im Kader oder werden in naher Zukunft diesen noch verstärken. Das zeigt die gute Jugendarbeit beim SV Wormersdorf!

Ein Aufstieg in die Kreisliga A wäre in den nächsten Jahren schön, ist aber aus meiner Bewertung kein Muss!

6 │ Man hört es oft: „Der SVW ist eine Herzensangelegenheit.“. Warum eigentlich?

Gute Frage 😊

Als vor ca. 10 Jahren der Jugendleiterposten vakant wurde und der ein oder andere mit dem „Finger“ auf mich zeigte, war mir klar, dass ich jetzt nur noch meine Frau überzeugen musste. Ich habe es geschafft und somit konnte ich ein wenig vom dem wiedergeben, was ich in meiner Kinder- und Jugendzeit selbst beim SV Wormersdorf erfahren habe!

Das gleiche wiederholte sich im Jahre 2016, der SV Wormersdorf brauchte einen neuen 1. und 2. Vorsitzenden!

Rolf und mir war nach kurzer intensiver Überlegung klar, wir machen es, wenn unsere Damen das OK geben und siehe da, unsere Damen merkten, der SV Wormersdorf ist eine „Herzensangelegenheit“ für uns.

7 │ Welche Wünsche möchtest du den Sportlerinnen und Sportler des SVW für 2018 mit auf den Weg geben?

Über allem steht die Gesundheit und das wünsche ich uns allen für das Jahr 2018.

Des Weiteren wünsche ich mir, dass wir noch 2-3 tatkräftige Mitglieder finden, die uns im Bereich der Vorstandsarbeit unterstützen und den eingeschlagen Weg mit uns weitergehen.

Für den sportlichen Bereich wünsche ich mir, dass wir alle ein wenig zufriedener sind, denn auch ein Platz hinter dem Ersten in der Tabelle…ist kein Verlierer Platz!

 

(Das Interview führte Sascha Wenn)

 

 

 

Dieter S

Dieter Spillmann (r.) mit dem Betreuer der 1. Mannschaft, Toni Küpper

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019