fussballSV Wormersdorf – BW Oedekoven = 3:2 (1:1)

Arbeitssieg!

 

 

 

 

 

Nach zuletzt zweier enttäuschender Leistungen/Niederlagen war die Tomburg-Elf bemüht, diese Rückschläge wieder in positive Bahnen zu lenken. Die abstiegsbedrohten Gäste steckten aber über 90 Minuten nicht auf und verlangten den Hausherren allerhand ab. Als „Floppy“ Rößler (Vorlage: D. Schauf) in der 34. Minute das 1:0 erzielte, waren viele Zuschauer guter Dinge. Dies hielt allerdings nur 60 Sekunden vor. Mit dem direkten Gegenzug fiel der 1:1 Ausgleichstreffer (35.). Zu viel gejubelt…!? Halbzeit…

Im zweiten Spielabschnitt hatte man den Vorteil des Rückenwindes. Kurz nach seiner Einwechselung konnte Jannick Randolph die erneute Führung erzielen – 2:1 (61.). Der Widerstand der Gäste wurde vor allem durch den kämpferischen Einsatz des gesamten Teams gebrochen. Kurz darauf konnte Nicolas Metz auf Randolph auflegen, der mit seinem zweiten Treffer die 3:1 herstellen konnte (65.)

Wormersdorf liess nun bis kurz vor Schluss nicht mehr viel anbrennen. Der letzte Treffer der Gäste (90.) war nur noch Ergebniskosmetik.

Fazit: Kein spielerisch überragender Kick, aber drei Punkte bleiben an der Tomburg und man muss nun über den Kampf zum Spiel finden.

Nächstes Spiel (17.03.19) ist bereits um 11.00 Uhr beim SC Ließem (Sportplatz Villip).

Anmerkung: „Ditschi“ Weber sprach noch von einem „Feuerwehr-Foul“. Was dies ist, blieb den meisten verborgen…

Es spielten: Santos Silva, Zurdel, Paffrath, Bures, Langanki, Steffens, Metz, Schauf P. (58. Spillmann), Steinbüchel, Rößler © (72. Zieger), Schauf D. (54. Randolph)

Tore:
1:0 - Rößler (D. Schauf) – 34.
1:1 – 35.
2:1 – Randolph – 61.
3:1 – Randolph (Metz) – 65.
3:2 – 90.

(Bericht: A: Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2018