fussballRW Dünstekoven - SV Wormersdorf = 0:4 (0:2)

Die Tomburg-Elf mit völlig verdientem Sieg !

 

 

 

 

 

 

Bei Aprilwetter im Mai und dann noch auf dem holprigen Naturrasen des RW Dünstekoven war eigentlich kein Fußballfest zu erwarten.

Dennoch war die Leistung der Tomburg-Truppe sehenswert. Mit gefühlten 80 % Ballbesitz und Spielanteilen war zeitweise ein Klassenunterschied bemerkbar.

Die ersten 20 Minuten waren allerdings nicht mit Torchancen gesegnet. Dünstekoven spielte von Beginn an auf Ergebnis halten mit einer 5 – 4 – 1 Formation. Die Räume für die Wormersdorfer waren in der Offensive sehr eng. Erst in der 23. Minute konnte dann Zählbares zustande gebracht werden. Bis dahin spielte man sehr geduldig aber auch sehr konzentriert. Das 0:1 erzielte Jannick Randolph nach Vorlage von Tommy Dressler (23.). Ein Duplikat in der 33. Minute. Dressler erneut auf Randolph – 0:2. Joni Zieger hatte mit einem Kopfballversuch Pech… drüber (35.). Hochverdiente Halbzeitführung.

Die taktische Ausrichtung der Gastgeber blieb auch, trotz des Rückstandes, in der zweiten Halbzeit bestehen. Die Überlegenheit der Wormersdorfer hielt an und wurde noch deutlicher. In der 50. Minute hatte Randolph nicht das nötige Zielwasser eingenommen. Leider vergeben!

Die Torchancen der Tomburg-Elf wurden zahlreich ungenau abgeschlossen. Ein Eckball, von Dressler direkt ins Tor geschossen, ermöglichte das 0:3 (76.). Spätestens jetzt war die Partie entschieden. Patrick Schauf (Vorlage Nico Metz) erzielte das 0:4 (81.).

Fazit: Absolut verdienter Sieg gegen einen defensiv, destruktiven Gegner. Einzige Kritik: Man hat zahlreiche gute Torchancen nicht genutzt.

Nächstes Spiel (12.05.19) ist um 15.15 Uhr im Tomburg-Stadion gegen den SV Wachtberg II.

Es spielten: Santos Silva, Langanki, Paffrath, Spillmann, Metz, Steinbüchel (82. Leicher), Schauf P., Steffens (67. Rössler), Zieger, Randolph © (77. Kretschmar), Dressler

Tore:
0:1 – Randolph (Dressler) – 23.
0:2 – Randolph (Dressler) - 33.
0:3 – Dressler - 76.
0:4 – Schauf P. (Metz) – 81.

 

(Bericht: A: Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019