fussballSV SW Merzbach - SV Wormersdorf = 2:7 (1:3)

Souveräner Auswärtssieg!

 

 

 

 

Bei sonnigem Wetter und 20 Grad Celsius trat die Tomburg-Elf zum Derby an. Das Tabellenbild machte die Gäste zum Favoriten. Dennoch tat man sich zunächst ziemlich schwer, obwohl Lars Steinbüchel bereits in der 6. Minute mit sehr gutem Einsatz das 0:1 erzielte. Ein Abschluss von „Apo“ Gül in der 15. Minute konnte der Merzbacher Keeper zur Ecke abwehren. Danach schaltete die Tomburg-Elf einen Gang zurück und die Hausherren wurden stärker. Nach tollem Pass von Ercan Demir verwandelte Thomas Dressler zum 0:2 (31.). Kurz darauf hatte Jannick Randolph die Möglichkeit zum 0:3, aber er verzog (35.). die letzten drei Minuten der ersten Halbzeit waren dann doch noch unterhaltsam. Zunächst scheiterte Steinbüchel am gegnerischen Torwart (42.) – dann traf Dressler zur vermeintlichen Vorentscheidung zum 0:3 (44.). Dennoch kam mit der letzten Aktion des ersten Spielabschnitts Merzbach zu ihrem ersten Treffer: 1:3 (45.).

Anpfiff zum Durchgang 2: Randolph schickt „Apo“ Gül … 1:4 (46.). Als nun alle dachten, dass jetzt Ruhe in die Spielzüge der Tomburger einkehren würde, konnte der Merzbacher Danny Bures mit einem „Sonntagsschuss“ erneut verkürzen (55.) – 2:4. In den letzten 30 Minuten spielte die Tomburg-Elf dann endlich ihre Stärken aus und überbrückte wesentlich schneller das Mittelfeld. Diesem Tempo hatten die Gastgeber dann nichts mehr entgegenzusetzen. In der 65. Minute trug sich Randolph in die Torschützenliste ein – 2:5. Kurz vor Schluss bediente er „Apo“ – 2:6 und in der Nachspielzeit erneut Randolph auf „Apo“ Gül – 2:7 (90.+3).

Fazit: Verdienter Auswärtssieg mit einer durchschnittlichen Leistung. Aber wir kritisieren auch schon auf hohem Niveau. Auch solche Spiele muss man gewinnen. Mit einem Torverhältnis von 27:5 aus 5 Spielen muss man zufrieden sein! Am kommenden Sonntag wird es bestimmt schwieriger. Gegner ist um 15.15 Uhr Spfr Ippendorf II.

Es spielten:
Santos Silva, Leicher, Bures (76. Jesko), Klier (56. Jayaratne), Glebe ©, Dressler, Metz (66. Steffens), Randolph, Steinbüchel, Demir, Gül

Torfolge:
0:1 – Steinbüchel – 6.
0:2 – Dressler (Demir) – 31
0:3 – Dressler ( Steinbüchel) - 44.
1:3 – 45.
1:4 – Gül (Randolph)
2:4 – 55.
2:5 – Randolph – 65.
2:6 - Gül (Randolph) – 84.
2:7 – Gül (Randolph) – 90.+3

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2018