fussballSV Wormersdorf – Spfr. Ippendorf II = 3:3 (1:0)

Nichts für schwache Nerven oder für jemanden mit einem ungesunden Herzen…!

 

 

 

 

Zum Spiel der ersten Mannschaft kam die Sonne hinter den Wolken raus. Die Witterungsbedingungen waren optimal. Nicht zu kalt oder zu warm.

In einem über 98 Minuten umkämpften Spitzenspiel (3. gg 2.) trennte man sich mit einem Unentschieden.

Aber der Reihe nach: Die ersten 30 Minuten waren ohne nennenswerte Torchancen bzw. keine Mannschaft konnte irgendwie Vorteile erspielen. Einen ungenauen Rückpass der Ippendorfer erahnte „Apo“ Gül, er eroberte den Ball und vollendete im Stile eines Torjägers zum 1:0 (30.). Eine nicht unverdiente Halbzeitführung.

Als im zweiten Durchgang Ercan Demir einen kunstvollen Freistoß auf das Gästetor abgab, konnte der Torwart nur noch das Spielgerät an die Latte lenken. Joni Zieger staubte ab – 2:0 – 57. Minute. Eigentlich sollte man nun vermuten, dass dieser Spielstand beruhigend auf die Tomburg-Elf wirken würde. Aber nun ließen die Hausherren den Gästen zu viel Platz. Nach einem gehörigen Durcheinander mit zig Torversuchen auf das Wormersdorfer Tor, landete der Ball in den Maschen – 70. Min – 2:1.

Nun begann eine wahnsinnige Schlussphase: Wormerdorf hatte die Möglichkeiten den Zweitoreabstand wieder herzustellen. Gute und sehr gute Möglichkeiten wurden aber ausgelassen.

In der 89. Minute zeigte der eigentlich souveräne Referee Vier! Minuten Nachspielzeit an. In der fünften Minute dieser Overtime konnte Ippendorf das 2:2 erzielen. Jannick Randolph konnte mit einem Fallrückzieher (Marke „ Tor des Monats“) kurz darauf auf 3:2 stellen (90. + 6). Aber anstatt sich nun auf die Defensivarbeit zu besinnen, war man in der Euphorie des späten Treffers unaufmerksam. In der 90.+8 Minute folgte ein Foulelfmeter für Ippendorf. Unmittelbar danach war Schluss… 3:3

Fazit: Am Ende ein Spiel was lange in Erinnerung bleiben wird. Insgesamt ein gerechtes Ergebnis, auch wenn das Zustandekommen aus Wormersdorfer Sicht sehr unglücklich war. Nächsten Sonntag geht es zum Tabellenprimus nach Niederbachem. Ein weiteres Spitzenspiel steht an!

Es spielten:
Santos Silva, Klier (81. Rosenbrock), Bures, Glebe ©, Steinbüchel, Dressler, Metz (71. Schauf), Randolph, Zieger, Demir, Gül (78. Bünnagel)

Torfolge:
1:0 – Gül – 30.
2:0 – Zieger (Demir) – 57.
2:1 – 70.
2:2 – 90.+5
3:2 – Randolph – 90.+6
3:3 – FE 90.+8

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2018