fussballSV Wormersdorf II - SV Adendorf = 5:2 (1:1)

Sehr gute zweite Halbzeit brachte den verdienten Dreier.

 

 

 

Das erste Spiel nach der langen Winterpause ist bekanntlich immer sehr schwer. Man weiss noch nicht ob die Form erreicht ist, die es bedarf um erfolgreich zu sein.

Nach einem etwas umstrittenen Foulelfmeter gingen die Gäste aus dem Töpferort mit 0:1 in Führung (14.). Dies weckte die Tomburg-Truppe und im Gegenzug konnte Daniel Wenn (Vorlage Stephan Müller) den Ausgleich erzielen (16.). So bleib es bis zum Seitenwechsel. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend durchsetzen.

 

Nach dem Pausentee fielen die ersten Treffer erneut kurz nacheinander. Zunächst konnte Ilter Kahveci (Vorarbeit Sascha Wenn) die erste Führung in diesem Spiel erzielen (49.). Kurz darauf glich Adendorf allerdings durch einen abgefälschten Schuss aus - 2:2 (52.). Das Spiel war nun auf des Messers Schneide. Als Dominik Jayaratne regelwirdrig im Strafraum gelegt wurde entschied der souveräne Schiedsrichter, Dirk Strelow, auf Strafstoß, den Sascha Wenn unhaltbar rechts unten versenkte (58.). Erst in der Schlussphase wurden die weiteren Treffer erzielt. Wie beim 3:2 gleicher Vorgang: Foul an Jaya - Stratstoß -  S. Wenn - gleiche Ecke - 4:2 (88.). Den Schlusspunkt  setzte dann der reaktivierte Stephan Müller (Vorarbeit Deni Markovic) mit dem 5:2 in der Nachspielzeit (90.+2).

Fazit: Die Tore fielen am heutigen Tage zur richtigen Zeit. Hochverdienter Sieg der Zweiten.

Es spielten: Breitkopf, M. Bremmekamp, S. Wenn (C), Barthelmeß, Langanki, D. Wenn (88. Mateica) , S. Müller, Duroy (85. Markovic), Tonk, Kahveci (78. Heck), Jayaratne

 

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2018