fussballFC Hardtberg V - SV Wormersdorf III = 4:3 (3:2)

Der Tabellenletzte entwickelt sich zum Angstgegner.

 

 

 

 

 

 

Schon im Hinspiel gewannen die Bonner in Wormersdorf mit 2:1. Nun auch im Rückspiel gab es keine Punkte für die Tomburg-Truppe. Zudem verletzte sich Leon Alef beim Aufwärmen. Gute Besserung, Leon.

Die Hausherren spielten bei optimalen äußeren Bedingungen sehr offensiv und überraschten die Gäste immer wieder mit schnellem Kontern. Dennoch konnte Nicola Frahmann mit einer direkt verwandelten Ecke das 0:1 erzielen (13.). Die Hausherren ließen nicht locker und glichen in der 27. Minute zum 1:1 aus. Dann hatte Florian Wilmers seinen großen Auftritt und erzielte die erneute Führung zum 1:2 (mit anschließenden Salto vorwärts) in der 30. Minute. Hardtberg schüttelte sich kurz und drehte den Spieß bis zum Halbzeitpfiff um. 2:2 in der 36. und die 3:2 Führung in der 44. Spielminute.

Die Partie blieb auf des Messers Schneide. Floyd Walker konnte zum 3:3 einnetzen (70.). Doch Hardtberg schlug kurz vor dem Abpfiff erneut zu – 4:3 (87.).

Tore:
0:1 – Frahmann – 13.
1:2 – Wilmers – 30.
3:3 – Walker – 70.

Es spielten: C. Schwegmann, C. Wenn ©, Josifov, Schmitz, Frahmann, Trimborn. Fikowski, Reimer, Walker, Wilmers, Frank, Jeske, Preiss

Kommenden Sonntag spielt die III. um 13.00 Uhr bei Hertha Buschhoven III.

 

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019