fussballSV Wormersdorf III – RW Lessenich IV = 12:4 (6:2)

Schützenfest im Tomburg-Stadion

 

 

 

 

 

 

 

Späte Genugtuung für die 4:2 Hinspielniederlage (14.11.2018). In der torreichsten Partie der Historie der 3. Mannschaft konnte man sich revanchieren.

In der kurzweiligen Partie waren sehr schöne Tore zu bejubeln und einige Besonderheiten zu bemerken. Bereits in der 16. Spielminute eröffnete Lukas Frank den Torreigen. Allerdings schlug Lessenich eiskalt zurück – 1:1 (19.). Nils Lange traf aus 16 Metern zum 2:1 (24.). Kurz darauf das 3:1 durch Frank (Vorlage Lange) (28.). Kapitän Christian Wenn erhöhte mit seinem 2. Saisontreffer auf 4:1 (30.). Und danach geschah ein mittleres Wunder. Martin Preiss konnte zum 5:1 (32.) erhöhen. Sein allererster Treffer in diesem Jahrzehnt (oder sogar noch länger….). Kurz vor dem Halbzeitpfiff verkürzte Lessenich auf 5:2 (44.). Aber Floyd Walker stellte unmittelbar danach den Abstand wieder her – 6:2 (45.).

Nach dem Seitenwechsel ging die flotte Fahrt genauso weiter. 7:2 durch Simon Möllenbeck (60.). Sofort darauf die Antwort der Gäste – 7:3 (62.). Frank zum 8:3 (65.) und Lukas Horst zum 9:3 (70.) erhöhten den Vorsprung. Das schönste Tor gelang Philipp Maeker nach Vorarbeit von Frank per Hacke zum 10:3 (75.). Dann waren wieder die Gäste dran: 10:4 (78.). Die Tomburg-Elf hatte immer noch Torhunger. Frank (Vorlage Trimborn) zum 11:4 (80.) und zum 12:4 (87.) beendete das „lustige“ Scheibenschießen.

Fazit: Der Tabellendritte aus Lessenich bekam eine richtige Abreibung. Eigentlich war man mit bis dahin 154 geschossenen Toren als Favorit in diese Partie gegangen. Die Dritte hat erneut gezeigt, dass sie sich vor niemandem in der Liga verstecken muss. Acht unterschiedliche Torschützen kommen auch nicht tagtäglich vor.

Es spielten: Sonntag, Jeske, C. Wenn ©, Habbig, Möllenbeck, Schwegmann, Horst, Lange, Frank, Walker, Preiss, Trimborn, Maeker

Am kommenden Sonntag geht es um 12:45 Uhr beim TuS Odendorf II um die nächsten drei Punkte.

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019