fussballTuS Odendorf - SV Wormersdorf = 3:3 (0:2)

Fünftes Unentschieden!

 

 

 

 

 

 

„Fritz-Walter-Wetter“ in Odendorf.

Dennoch begann die Tomburg-Elf furios. Man spürte, dass man die letzten mässigen Ergebnisse vergessen lassen wollte. Ein langer Ball unseres Keepers, Claudio Santos Silva, fand „Apo“ Gül – 0:1 (6.). Die Hausherren waren bemüht die druckvollen Angriffe der Wormersdorfer zu unterbinden. Nun dauerte es bis zur 34. Minute, ehe Nico Metz nach einem Superspielzug über rechts flanken konnte und „Apo“ Gül per Flugkopfball auf 0:2 erhöhte. Marke: Tor des Monats ! Wormersdorf wollte mehr und so fiel beinahe das 0:3. „Apo“ an den Pfosten und Ercan Demir scheiterte am Keeper im Nachschuss (41.). Im ersten Durchgang klare spielerische Vorteile bei den Gästen.

Im zweiten Spielabschnitt drängten die Hausherren von Beginn an und Wormersdorf fand den „roten Faden“ der ersten Halbzeit überhaupt nicht mehr. Ein direkter Freistoß führte zum 1:2 (66.). Freistoß – Kopfball – Tor – 2:2 (69.). So schnell kann es gehen…

Nun versuchte die Tomburg-Truppe nochmal „Gas“ zu geben. Jannick Randolph passt quer im Strafraum auf Nico Metz – 2:3 (75.). Aber die Moral des TuS war ungebrochen. In der 83. führte ein Handelfmeter zum 3:3.

Fazit: Starke erste Halbzeit. Schwache zweite Halbzeit . Dann brauch man sich über das Ergebnis nicht wundern. Die Zahl der Unentschieden sind in dieser Saison entschieden zu viel. Am  Sonntag, 18.11.18 kommt der 1. FC Hardtberg ins Tomburg-Stadion. Anstoß 15.15 Uhr.

Es spielten:
Santos Silva, Leicher, Bures, Glebe ©, Klier (58. Spillmann), Metz, Steffens (78. Paffrath), Gül, Steinbüchel, Demir (85. Bünnagel), Randolph

Torfolge:
0:1 – Gül (Santos Silva) - 6.
0:2 – Gül (Metz) - 34.
1:2 – 66.
2:2 – 69.
2:3 – Metz (Randolph) - 75.
3:3 – HE – 83.

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2018