fussballTuS Pützchen - SV Wormersdorf = 2:3 (2:1)

Erster Auswärtssieg in der Saison!

 

 

 

 

 

 

 

Zum Nachholspiel auf die „schääl sick“ fuhr die Tomburg-Truppe ersatzgeschwächt. Zahlreiche verletzte und erkrankte Spieler galt es zu ersetzen. Man erhielt zwei Mann Verstärkung aus der 2. Mannschaft, um überhaupt komplett antreten zu können. Unter diesen Vorzeichen galt Pützchen (Meister der B1) dann doch eher als Favorit in dieser Begegnung.

In den ersten 40 Minuten waren es auch die Hausherren, die den Spielrhythmus bestimmten und klar feldüberlegen waren. So mussten aber dennoch Standardsituationen herhalten, um die vielbeinige Wormersdorfer Abwehr zu bezwingen. Das 1:0 fiel in der 20.Minute. Als dann in der 33. Minute nach einem raffinierten Eckstoß das 2:0 fiel, schwante dem Wormersdorfer Anhang Schlimmes. Die wenigen Konter der Gäste verpufften allesamt in der stabilen Pützchen-Abwehr. Kurz vor dem Pausenpfiff setzte sich aber Kapitän Jannick Randolph vehement durch, passte zielgenau auf „Apo“ Gül, der den Anschlusstreffer klarmachte (44.). Etwas schmeichelhaft für die Gäste! Ein Lebenszeichen!?...

Der zweite Spielabschnitt begann sehr ausgeglichen. Im Laufe der Zeit trauten sich die Gäste immer mehr zu und hatten auf einmal spielerisch und kämpferisch ein Übergewicht. David Spillmann setzte sich im Mittelfeld super durch, sein Pass landete bei Randolph, der das 2:2 markierte (72.). Welch eine Moral steckte in dieser Truppe! Es kam noch besser… In der 79. Minute setzte sich „Apo“ über rechts in Szene, spielte uneigennützig quer. Da stand dann Tommy Dressler goldrichtig und erzielte das 2:3. Pützchen versuchte es nun mit der Brechstange. Wormersdorf widerstand dem Druck auch bis zum Ende der vierminütigen Nachspielzeit. – AUSWÄRTSSIEG - !

Fazit: Sieben Punkte aus den letzten drei Partien sind hervorragend. An diesem Mittwoch zeigte man zudem eine kämpferisch megastarke Leistung. In der Tabelle sprang man auf einen Nichtabstiegsplatz. Nun gilt es in den letzten Begegnungen weiterhin auf Punktejagd zu gehen.

Es spielten:
Degen, Langanki, Paffrath, Bures, Steinbüchel, Spillmann, Zurdel (61. Heltzel) (80. Santos Silva), Duroy, Randolph ©, Dressler, Gül

Tore:
1:0 – 20.
2:0 – 33.
2:1 – Gül (Randolph) - 44.
2:2 – Randolph (Spillmann) – 72.
2:3 – Dressler (Gül) – 79.

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2020