fussballSV Vorgebirge - SV Wormersdorf = 2:2 (1:1)

 

 

 

 

 

Eine sehr unterhaltsame und hart umkämpfte Partie bekamen die zahlreichen Zuschauer beim SV Vorgebirge zu sehen. Die Gastgeber, nach zwei Siegen auf Platz 5 positioniert, waren gegen den Aufsteiger dennoch Favorit. Aber dies ist die Tomburg-Elf in dieser Saison ja gewohnt. Die beiden letzten Partien (Flerzheim und MSV Bonn) ließen aber hoffen, dass man sich gut verkauft.

Diese Begegnung gab es zuletzt vor exakt 13 Monaten im Kreispokal. Damals gewann der SVV zum Ende hin verdient gegen Wormersdorf (4:1 - 15.08.2018).

 

Zu Beginn der Partie war es ein gegenseitiges Abtasten. Es wurde sehr viel Wert auf Ballbesitz gelegt - das Risiko wurde zunächst gescheut. Erst nach knapp 30 Minuten kam Feuer in die Begegnung. Eine Doppelchance der Gastgeber wurde mit tollen Reflexen von Claudio Santos Silva zunichtegemacht (27.). Im direkten Gegenzug schickte Kevin Steffens Jannick Randolph in die Gasse. Dieser traf zum 0:1  (28.) Kurz darauf der verdiente Ausgleich - (31.). Dies war auch der gerechte Pausenstand.

Im zweiten Durchgang wurden die Aktionen der Hausherren ruppiger. Leider unterband der insgesamt souverän pfeifende Thomas Wicht so manche Aktion nicht. Wieder plätscherte die Partie vor sich hin. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die letzten 15 Minuten wurden dann wieder sehr spannend. Nach Vorlage von Joni Zieger konnte Randolph seinen zweiten Treffer erzielen (78.) - 1:2. Man schnupperte an der Überraschung (Sensation wäre zuviel gesagt). Beide Teams liefen nun auf Reserve. Das umkämpfte Spiel hat jede Menge Körner gekostet. In der 89. Minute konnten die Gastgeber zum 2:2 ausgleichen.

 

Fazit: Mit etwas mehr Cleverness hätte man auch einen Dreier mitnehmen können. Dennoch war es erneut eine gute Vorstellung der Tomburg-Elf.

Ausblick: Das immens schwere Auftaktprogramm findet kommende Woche ihren Höhepunkt. Es kommt der Tabellenführer, Spfr. Ippendorf, ins Tomburg-Stadion. Die Tomburg-Truppe braucht sich in der derzeitigen Verfassung aber vor niemandem verstecken.

Es spielten:  Santos Silva, Rosenbrock (88. Leicher), Spillmann, Bures, Langanki, Schauf P. (C), Steffens, Dressler, Zieger, Randolph, Bokhabza (87. Heltzel)

Tore:
0:1 - Randolph (Steffens) - 28.
1:1 - 31.
1:2 - Randolph (Zieger) - 78.
2:2 - 89.

 

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019