fussballSV Wormersdorf – SC Fortuna Bonn = 2:4 (1:2)

Enttäuschende Leistung der Tomburg-Elf!

 

 

 

 

 

 

Man hatte sich so viel vorgenommen. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Ippendorf II wollte man gegen die Fortuna endlich einen Dreier einfahren.

Zunächst war man auch zielstrebiger als die Gäste. Ein Lupfer von Jannick Randolph landete über dem Tor (21.). Zwei Minuten später versuchte sich Joni Zieger – auch drüber (23.). Fortuna war über die gesamte Partie einige Prozentpunkte williger, galliger, effektiver und besser. In der 27. Minute konnte Luca Degen den Schuss der Fortunen noch abwehren. Der Nachschuss saß aber – 0:1. Kurz darauf wurde eine scharfe Hereingabe von Lars Steinbüchel von einem Fortuna-Spieler ins eigene Tor gelenkt (30.) – 1:1. Fortuna bekam in der 39. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen – 1:2. Insgesamt eine sehr schwache Halbzeit der Tomburg-Truppe gegen einen nicht unbedingt superstarken Gegner.

Der nervende Dauerregen war wahrscheinlich auch nicht leistungsförderlich. Die Gäste erhöhten in der 65. Minute auf 1:3. In der 79. Minute gar auf 1:4. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Stephan Heltzel zum 2:4 (85.).

Fazit: Dies war mit Abstand die schwächste Partie in dieser noch jungen Saison. Um am kommenden Sonntag etwas Zählbares aus dem Nachbarort (SC Altendorf-Ersdorf) mitzunehmen, muss sich die komplette Mannschaft erheblich steigern. Hoffentlich zählt die alte Weisheit: „Pokal und Derbys haben ihre eigenen Gesetze“. Es ist allen bewusst, dass sie es besser können!

 Es spielten: Degen, Langanki, Bures, Steinbüchel (82.Leicher), Rosenbrock, P. Schauf ©, Spillmann, Steffens (69. Heltzel), Zieger (69. Zurdel), Dressler, Randolph (69. Bokhabza)

Torfolge:
0:1 – 27.
1:1 – ET - 30.
1:2 – FE - 39.
1:3 – 65.
1:4 – 79.
2:4 – Heltzel – 85.


(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019