fussballSV Wormersdorf III – TB Witterschlick II = 2:4 (1:2)

Verdiente Niederlage, weil auch saudumm gespielt.

 

 

 

 

 

Im vierten Spiel hat es die Dritte auch erwischt. Nach zuvor drei mehr oder weniger souveränen Siegen, verlor man nun auch das erste Mal in der Saison 2019/20.

Zunächst sah es gar nicht schlecht aus für die Tomburg-Dritte. Ein Fernschuss von Christian Wenn konnte der Gästetorwart entschärfen (10.) , danach gab es auch noch weitere Chancen auf den Führungstreffer. Allerdings kam es danach anders, als ursprünglich geplant. Nach einen Handspiel sah Wenn die rote Karte und es wurde Witterschlick ein Handelfmeter zugesprochen. 0:1 (22.). Als Lukas Frank, nach Vorlage von Basti Küpper, das 1:1 erzielte (41.) war alles wieder im Reinen. Dummerweise fing man sich unmittelbar vor Halbzeitpfiff erneut einen Gegentreffer – 1:2 (45.).

Im zweiten Spielabschnitt war es dann eine offene Partie. Aber das Pendel schlug zugunsten der Gäste aus – 1:3 (70.). Wormersdorf kam durch Guido Trimborn noch mal zurück (Vorlage Frank) (74.). Aber erneut konnte die heute unkonzentrierte Defensive bezwungen werden – 2:4 (77.). Jeweils eine gelb-rote Karte auf beiden Seiten dezimierte das Spielerfeld zum Ende der Partie.

Fazit: Heute viel zu unkonzentriert. Sowohl im Abschluss als auch in der Hintermannschaft.

Es spielten: Breitkopf, C. Wenn ©, Marx, Küpper, Habbig, Möllenbeck, Fatty, Horst, Frahmann, Trimborn, Frank, Jeske, Josifov, Preiss

Torfolge:
0:1 – HE – 22.
1:1 – Frank (Küpper) – 41.
1:2 – 45.
1:3 – 70.
2:3 – Trimborn (Frank) – 74.
2:4 – 77.

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019