fussballTuS Pützchen - SV Wormersdorf 3:1 (2:1)

Erneut ein sehr seltsamer Spielverlauf

 

 

 

 

 

 

Mit einer Rumpftruppe reiste man am Freitagabend auf die „schääl sick“.

Die Gäste starteten sehr zielgerichtet und mit ansprechenden schnellen Kontern. In der 19. Minute konnte Joni Zieger sich über seine rechte Seite gut durchsetzen und für den in der Mitte lauernden Jannick Randolph auflegen. 0:1. Völlig verdient zu diesem Zeitpunkt. Erst ab der 30. Minute  konnten sich die Hausherren etwas befreien und erzielten mit dem ersten Schuss aufs Wormerdorfer Tor den Ausgleich (33.). Damit nicht genug. 60 Sekunden später mit dem zweiten Versuch, der zweite Treffer (34.). Im Anschluss hatte Wormersdorf Glück, dass weitere Chancen nicht verwertet worden sind. So ging man mit einem 2:1 Rückstand in die Pause.

Fünf (!) Sekunden nach Wiederanpfiff gelang das 3:1 gegen eine Wormersdorfer Verteidigung , die in dieser Situation den Namen nicht verdient hatte (46.).

Offensiv konnte die Tomburg-Elf nicht mehr an ihre guten 30 Anfangsminuten anknüpfen.

Es spielten:
Santos Silva, Heltzel, Glebe ©, Avelino de Almeida, Bures, Strifler, Zieger (80. Wesolowska), Zurdel, Steffens,  M. Spillmann , Randolph

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2020