fussballSV Wormersdorf - Hertha Buschhoven = 3:4 (0:3)

Fast ein Deja-vu ....

 

 

 

 

 

So eine Sch....!

Wie in der Vorwoche verschlief die Tomburg-Elf die erste Halbzeit. Wie in der Vorwoche hieß es zur Pause 0:3 aus Wormersdorfer Sicht. Die Gäste begannen die Partie äussert druckvoll. Wormersdorf fand offensiv in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht statt. Ein schneller Angriff über die linke Angriffsseite führte zu einem Eigentor in der 13. Minute. In der 33. Minute fand ein abgefälschter Ball den Weg ins Wormersdorfer Gehäuse. Mit dem Halbzeitpfiff folgte dann das 0:3.

 

Auch diesmal (wie in der Vorwoche) wirkten die Gastgeber wie ausgewechselt im zweiten Durchgang. Thomas Dressler (Vorlage Sven Reimer) erzielte das 1:3 in der 47. Minute. Kurz darauf fiel der Anschlusstreffer zum 2:3 - erneut Dressler (Vorlage Kevin Steffens) - 54. Minute. Nun machte man richtig Druck und vernachlässigte dadurch auch die Defensive. Einen der nun seltenen Konter konnten die Gäste zum 2:4 abschließen (69.). Wormersdorf versuchte in den letzten 20 Minuten dennoch alles. In der 80. Minute verkürzte Reimer (Vorlage Leon Bures) auf 3:4. Zu mehr reichte es dann aber leider nicht.

Fazit: Eine bittere Niederlage gegen einen direkten Konkurenten. Es müssen die PS ab der 1. Minute auf der Piste sein - nicht erst wenn der Drops schon fast gelutscht ist ....

 

Es spielten:
Santos Silva, Strifler, Els, Bures, Steinbüchel, Steffens, D. Spillmann (C), Dressler, Glebe (46. M. Spillmann), Heltzel (68. Zurdel), Heinrichs (46. M. Spillmann)

Torfolge:
0:1 - ET - 13.
0:2 - 33.
0:3 - 45.
1:3 - Dressler (Reimer) - 47.
2:3 - Dressler (Steffens) - 54.
2:4 - 69.
3:4 - Reimer (Bures) - 80.

 

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2020