fussballSV Wormersdorf - Spfr. Ippendorf = 1:3 (1:1)

Unglückliche Niederlage

 

 

 

 

Nach dem Sieg gegen VTA kam mit Ippendorf erneut ein spielstarker Gegner ins Tomburg-Stadion. Ippendorf war in der letzten vier Jahren immer unter den besten vier KLA-Mannschaften zu finden.

So war es auch nicht verwunderlich, dass der Favorit in der 22. Minute in Führung ging. Nach einem direkten Freistoß konnte der Ippendorfer Stürmer abstauben, da die Wormersdorfer Abwehr sich eine Auszeit gönnte. Die Hausherren spielten aber weiter gut mit, hielten dagegen und konnten in der 34. Minute durch Florian Heinrichs den Ausgleich erzielen. Dies war auch der Halbzeitstand.

Im zweiten Spielabschnitt folgte erneut die kalte Dusche. Ippendorf führte erneut in der 51. Minute. Mehrere Wormersdorfer Chancen führten dann nicht zum Ausgleich. Vielmehr erhöhte der Gast in er Nachspielzeit auf 1:3 (90. +3).

Fazit: Einsatz hat auf jeden Fall gestimmt. Es fehlt gegen die Spitzenteams an der Kaltschnäuzigkeit.

Es spielten: Zimmer, Gracia Floriano, Bures, Langanki, Kramp, Els, Strifler, Weusß, Heinrichs, Dressler, Verleger

 

(Bericht:A. Steffens)