fussballFV Salia Sechtem - SV Wormersdorf = 1:0 (0:0)

Erstes Endspiel verloren ...

 

 

 

 

Eine ganz bittere Niederlage musste die Tomburg-Elf in Sechtem verdauen. In der ersten Halbzeit waren die Gäste optisch feldüberlegen, es fehlte aber der sprichwörtlich letzte Pass. Daher blieben Torchancen auf beiden Seiten sehr rar. Torlos ging man in die Pause.

 

Sofort nach Wiederbeginn hatte Florian Heinrichs eine Riesengelegenheit. Der Ball wurde aber noch an die Latte des Sechtemer Gehäuses gelenkt. Ab der 55. kamen die Hausherren besser ins Spiel und hatten ihrerseits Möglichkeiten. Die Beste verhinderte Lars Langanki in der 60. Minute kurz vor der Torlinie. In der 62. Minute bekam Sechtem einen Foulelfmeter zugesprochen. Claudio Santos Silva war chancenlos und so stand es 1:0. Wormersdorf versuchte nun alles in der Offensive. Tommy Dressler hatte in der 70. Minute noch eine Megachance, die aber 10 cm am Pfosten vorbeischrammte.

Fazit: Ganz bittere Niederlage. Aber Zeit zum Grübeln gibt es in diesem März nicht, da bereits am Mittwoch, 23.03. das Nachholspiel in Impekoven stattfindet. Am Sonntag , 27.03. folgt das Heimspiel gegen Hersel und danach am 29.03. das Nachholspiel in Ippendorf II.

Es spielten: Santos Silva, Garcia Floriano, Bures, Langanki, Zurdel (46. Spillmann), Els, Kramp (65. Steinbüchel), Heinrichs, Strifler (65. Glebe), Dressler, Verleger (65. Weiß)

(Bericht: A. Steffens)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2020