fussballSC Villip - SV Wormersdorf II = 1:1  (1:0)

Gerechtes Unentschieden in Villip

 

 

 

 

 

Ungeschlagen und mit Selbstvertrauen reiste die zweite Mannschaft am Sonntagmittag nach Villip. Das Hinspiel hatte man auf eigenem Platz knapp mit 2:1 gewonnen und auch heute lautete das Ziel: 3 Punkte. Personell pfiff die Mannschaft der Trainer Weber und Prior jedoch aus dem letzten Loch, sodass die beiden A-Jugendlichen Fabian Kremmel und Dustin Kleefuß erstmals Seniorenluft schnuppern durften.

Das Spiel begann und gleich nach 3 Minuten verletzte sich Rechtsverteidiger Tobias Schäfer ohne gegnerische Einwirkung so schwer, dass der Rettungswagen gerufen und Tobias mitgenommen wurde. Die erste Info aus dem Krankenhaus lässt hoffen, dass Knie scheint wohl keine schwerwiegende Verletzung davon getragen zu haben. Gute Besserung Tobias! Fabian Kremmel kam dann zu seinem Seniorendebüt und nahm die Position von Tobi Eins zu Eins ein.

Spielerisch war es in der Folge ein dünner Auftritt des SVW. Mit dem Schock der Verletzung im Kopf kamen die Gäste in der ersten Halbzeit überhaupt nicht zurecht und wirkten in ihrem Spiel fahrig. Da aber auch Villip nicht sonderlich viel einfiel, plätscherte der erste Spielabschnitt so vor sich hin. Optisch waren die Hausherren dennoch überlegen. Chancen waren auf beiden Seiten rar, aber dennoch flutschte der eine Ball zur Führung der Hausherren durch. Tobi Scholz im Gehäuse des SVW war aus kurzer Distanz ohne Abwehrchance. Kurz darauf pfiff er umsichtig leitende Heinrich Harzem zur Pause.

Nach dem Pausentee merkte man dem SVW an, dass die Moral schon seit Wochen absolut in Takt ist. Die Mannschaft rappelte sich auf und übernahm die Kontrolle. Die Villiper wurden frühzeitig im Spielaufbau gestört und so gelang man zu der ein oder anderen Einschussmöglichkeit. Für den verdienten Ausgleich brauchte es allerdings eine Standardsituation. Nach einem Eckstoß von Stephan Müller war es Sven Reimer, der mit dem Kopf den Ausgleichstreffer markierte (68.). In der Folge blieb der SVW Feldüberlegen, ließ im eigenen 16er nicht mehr zu und hatte tatsächlich noch ein, zwei Möglichkeiten, den Siegtreffer zu erzielen. Schlussendlich gelang das nicht und beiden Teams trennten sich mit dem gerechten Unentschieden die Punkte.

Fazit:

Die Zweite ist weiterhin in der Spur. Aus 5 Spielen holte die Mannschaft starke 13 Punkte und hat sich in der Tabelle stabilisiert. Die beiden A-Jugendlichen spielten groß auf und lieferten starke Debüts im Seniorenbereich. Hier kann sich der SVW auf talentierten Nachwuchs freuen.

Am kommenden Sonntag empfängt man dann die aus Merzbach zum Derby. Anstoß im Tomburg Stadion ist um 12:45 Uhr.

Aufstellung:
Scholz - Schäfer (5. Kremmel), S. Wenn ©, P. Reimer, D. Wenn -  Saracino, Küpper, Müller, Jayaratna (46. Kleefuß) - Steinberg, S. Reimer

(Bericht: S. Wenn)

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2020