6eae408e 1451 463a 9c9c fd56bd47a9cfLärmschutzwall im Tomburgstadion mit Unterstützung der Fielmann AG fertiggestellt.

Vergangenen Samstag fanden die schier endlos scheinenden Arbeiten am Lärmschutzwall im Tomburgstadion ein glückliches Ende.

 

 

 

Seit Erstellung des Kunstrasenplatzes (2011) musste die Bepflanzung des Walls mehrfach nachgebessert werden, da sich bei der Umsetzung des geforderten Pflanzplanes immer wieder kostspielige Fehler eingeschlichen haben.

Zum Schluss fehlten noch einige Bäume und eine größere Anzahl spezieller Sträuchern, für die mit der Fielmann AG nun ein spontaner und unkomplizierter Sponsor gefunden werden konnte.

Eiko Dreyer, Niederlassungsleiter der Fielmann Filiale in Rheinbach, überreichte den freiwilligen Helfern des SV Wormersdorf die ausgesuchten Pflanzen, die zur Vollendung der Bepflanzung noch fehlten.

Fielmann engagiert sich seit vielen Jahren gesellschaftlich und übernimmt nun die Anschaffungskosten für die Pflanzen, die den Sportverein sonst finanziell stark belastet hätten.

Fielmann pflanzt für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum, bis heute mehr als 1,5 Millionen Bäume. Günther Fielmann: „Wer Bäume pflanzt, pflanzt Zuversicht. Wir pflanzen Bäume nicht nur für uns, wir pflanzen Bäume für nachwachsende Generationen.“

Dieter Spillmann, 1. Vorsitzender des SV Wormersdorf, dankte Eiko Dreyer und der Fielmann AG im Namen des Vereins für das Engagement und die großzügige Unterstützung.

Sein Dank galt auch dem Gartenbaubetrieb Dieter Schmitz, der sein Fachwissen ehrenamtlich zur Verfügung gestellt hat, damit die nun abgeschlossene Pflanzaktion erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Letzlich bedankte sich Dieter Spillmann noch bei den fleissigen und freiwilligen Helfern, die sich in den letzten Wochen unermüdlich durch die Grünanlage des Stadiongeländes „gewühlt“ haben.

Problem gelöst, auf zur nächsten Baustelle.....

DSCF5370

Bericht: Rolf Strick

   

facebook

© SV Wormersdorf 1946 e. V. 2010-2019